Tiergestützte Therapie mit dem Hund

Bei tiergestützten Therapien sollen nur speziell ausgebildete Tiere eingesetzt werden. In unserer Praxis ist das, die Mischlingshünding "Kleo". Unsere Therapiebeleithündin wird unter Absprache mit Patienten, ihren Angehörigen und ggf. dem Arzt ergänzend oder auch prophylaktische eingesetzt. Geeignet ist diese Methode zur Förderung und Verbesserung von körperlichen, geistigen und psychischen Funktionen.

wie zum Beispiel:     

  • Förderung oder Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
  • Steigerung kognitiver Funktionen wie Merkfähigkeit, Serialität, Ausdauer u. Konzentration 
  • Entwicklung oder Verbesserung der Koordination von Bewegungsabläufen und der funktionellen Ausdauer
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Desensibilisierung bzw. Sensibilisierung bei taktiler Über- od. Unterempfindlichkeit
  • Verbesserung des Selbstwertgefühles

Die Behandlung kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung als Hausbesuch oder in der Praxis stattfinden. Vor Behandlungsbeginn muss vom Arzt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung eingeholt werden.

 

Kleo, unser Therapiehund
Kleo, unser Therapiehund